Unsere Bildergalerie.

Die Aufgaben unserer Feuerwehr.

Zu den grundlegenden Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehren gehören die Gefahrenabwehr von Menschen und Sachwerten. Dazu gehören unter anderem das Löschen von Bränden, das Retten von verunfallten Personen und das Bergen von Gegenständen. Des weiteren zählen auch vorbeugende Maßnahmen wie das Abstreuen von Ölspuren und die Sicherung von Gefahrstoffen hierzu.

Retten

Das Retten von Menschen und Tieren aus Notlagen ist unsere wichtigste Aufgabe. Dazu gehört nicht nur das Retten bei Bränden, sondern auch die Befreiung von abgestürzten, verschütteten oder eingeklemmten Personen.

Löschen

Das Löschen war ursprünglich die Hauptaufgabe der Feuerwehr. Heutzutage machen Brandeinsätze jedoch nicht mehr den größten Teil der Einsätze aus. Die Brandbekämpfung spielt bei Übung und Ausbildung jedoch eine wichtige Rolle, da sie hohe Ansprüche an die Feuerwehr stellt.

Bergen

In den Medien wird oft von „Bergen von Verletzten“ gesprochen. Bei der Feuerwehr bedeutet bergen jedoch das Befreien oder Sichern von leblosen Personen, Tieren oder Gegenständen. Das umfasst neben dem Bergen von Unfallopfern auch das Sichern und Umladen von Gefahrgut oder z.B. das Bergen von Autos aus Flüssen oder Seen.

Schützen

Dieser Bereich dient vor allem dazu, Unfälle oder Brände präventiv, also im voraus zu verhindern. Dazu werden durch die Feuerwehr Ölspuren auf der Straße abgestreut, um Verkehrsunfälle zu verhindern. Nach Unwettern werden Dämme gebaut oder Bäume zersägt, aber auch Brandsicherheitswachen bei Veranstaltungen werden durchgeführt, um bei Bedarf schnell helfen zu können.

Übung und Fortbildung

Regelmäßige praktische Übungen und theoretischer Unterricht vertiefen das nötige Fachwissen. Nach der Grundausbildung, die die Basis für den Feuerwehrdienst bildet, besucht jedes Feuerwehrmitglied Fachlehrgänge, um spezielle Fähigkeiten zu erlernen. Dazu zählen z.B. Funklehrgang, Maschinistenlehrgang sowie Lehrgänge zur Technischen Hilfeleistung und zum Umgang mit Gefahrgut. Jeder Lehrgang endet mit einer Prüfung, um den Lernerfolg zu kontrollieren.

2000

Am 17.11.2000 bekamen wir unser bis heute im Einsatz befindliche neue Löschfahrzeug, einen Mercedes-Benz TSF-W Allrad. Der B1000 wurde in diesem Zug zum Mannschaftstransportwagen zurückgebaut und blieb weiterhin im Einsatz.

ab 2014

Als wir im Jahr 2014 unseren „neuen“ Mercedes-Benz MTW erhielten, schickten wir unseren betagten B1000 endlich in den verdienten Ruhestand. Das Bild zeigt nunmehr den aktuellen Stand der Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Seeligstadt.

Die Geschichte unserer Feuerwehr.

Das Wichtigste aus fast neun Jahrzehnten im Überblick.

1928

Die Freiwillige Feuerwehr Seeligstadt wurde am 27. März 1928 in einer Stärke von 45 Kameraden gegründet. Der damalige Hauptmann Karl Kroba verfügte über einen Steigerzug, einen Spritzenzug mit Pferdehanddruckspritze, eine Tragkraftspritze 6 (TS6) sowie fünf Signalisten. Nur kurze Zeit später entstand die zugehörige Blaskapelle unter Ihrem Leiter Fritz Knöfel. Am 21. Juli 1928 erfolgte dann die Ersteinkleidung der Wehr für insgesamt 2.937 Reichsmark.

1932

Ein wichtiger Meilenstein wurde am 27. August 1932 mit der Anschaffung des ersten Kraftfahrzeuges gelegt. Für 471,60 Reichsmark erhielt die Freiwillige Feuerwehr Seeligstadt einen Mercedes-Benz Personenkraftwagen, welcher mit der bereits seit 1927 im Ort befindlichen TS6 zu einem echten Löschfahrzeug aufgerüstet wurde.

Nachkriegszeit

In den ersten Jahren nach dem Krieg war an modernere Ausrüstung nicht zu denken. Vielmehr verdanken wir dem persönlichen Einsatz der Kameraden und deren Improvisationsvermögen bei der Instandhaltung des Materials die Einsatzbereitschaft unserer Wehr in diesen schweren Jahren.

bis 1971

Ab 1959 bis 1965 verfügte unsere Ortswehr über einen umgebauten Opel Blitz als Zugfahrzeug für den TS8-Anhänger. Letzterer kam bis 1971 – in Kombination mit anderen Zugfahrzeugen – zum Einsatz und wurde durch das Kleinlöschfahrzeug KLF-TS8 auf Basis des B1000 ersetzt, welches heute noch in unserem alten Gerätehaus zu bestaunen ist.

bis 2000

In den ersten Jahren nach dem Krieg war an modernere Ausrüstung nicht zu denken. Vielmehr verdanken wir dem persönlichen Einsatz der Kameraden und deren Improvisationsvermögen bei der Instandhaltung des Materials die Einsatzbereitschaft unserer Wehr in diesen schweren Jahren.

2000

Am 17.11.2000 bekamen wir unser bis heute im Einsatz befindliche neue Löschfahrzeug, einen Mercedes-Benz TSF-W Allrad. Der B1000 wurde in diesem Zug zum Mannschaftstransportwagen zurückgebaut und blieb weiterhin im Einsatz.

ab 2014

Als wir im Jahr 2014 unseren „neuen“ Mercedes-Benz MTW erhielten, schickten wir unseren betagten B1000 endlich in den verdienten Ruhestand. Das Bild zeigt nunmehr den aktuellen Stand der Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Seeligstadt.

Ihre Nachricht an uns

13 + 11 =

Wer ruft an?

Wo wird Hilfe gebraucht?

Was ist passiert?

Wie ist die Situation?

Warten Sie auf weitere Fragen!

Wetterwarnungen

Keine Wetterwarnungen für Bautzen - Tiefland vorhanden!

Aktuelle Wetterwarnungen für Bautzen - Tiefland